July 17, 2015

Eiskaffee nach Macchiato Art - So schmeckt der Sommer!

Das ist mein letzter Post vor dem Urlaub - Sommer, Sonne, Sonnenschein, Meer und Wandern lautet das Motto der nächsten 2 Wochen :-) .
Aber vorher gibt's noch was Leckeres: Draußen hat es wunderbare  32°C im Schatten und ich lasse die Gartenarbeit noch ein bisschen warten.  Stattdessen suche ich nach Abkühlung, und habe sie in den letzten beiden Tagen auch gefunden:
Wenn ich EIN Getränk des Sommers wählen müsste, dann ist das für mich Eiskaffee! Ich LIEBE Eiskaffee-wenn er nur richtig gemacht wird. Cremig, Vanilleeis, ein Hauch Sahne und die perfekte Kaffee-Milch-Kombination, so muss es sein. Ich bin grundsätzlich eine Kaffee-Liebhaberin, aber beim Eiskaffee ist es wichtig, dass der kalte Espresso nicht dominiert. Der Kaffee muss von der Milch abgerundet werden... und es ist ein kleines Kunststück das hinzubekommen... mein liebstes Rezept dazu verrate ich euch heute :)


Ich mache Eiskaffee seit Jahren selbst, sogar als ich noch keinen Kaffee getrunken habe, hat er mir schon geschmeckt. Der gekaufte Pansch ist mir noch nie in die Tüte - Verzeihung - ins Glas gekommen. Warum etwas mit vielen künstlichen Zusatzstoffen kaufen, wenn's doch so einfach selbst zu machen geht und auch noch besser schmeckt?
Irgendwie wird mein Eiskaffee jedes Jahr anders, aber nun bin ich mir ziemlich sicher, ein wirklich gutes Rezept gefunden zu haben: Eiskaffee nach Macchiato Art, bei dem der Kaffee und die Milch nicht gleich vermischt werden. Als gestern eine liebe Freundin zu Besuch kam, habe ich es zum ersten mal ausprobiert, und es hat auf Anhieb ohne große Schwierigkeiten geklappt! Man muss nur ein paar Dinge wissen, dann ist es total einfach - der Kaffee gehört nämlich nicht in den Kühlschrank gestellt, sondern einfach in einen kühlen Raum. Auf alle Fälle muss er bei der Zubereitung wärmer sein als die Milch (die natürlich idealerweise aus dem Kühlschrank kommt) - weil,... na, wer hat in Physik aufgepasst ;-)  - weil die kältere Flüssigkeit unten bleibt und der wärmere Kaffee drüber. Keine Hexerei, sondern einfach Wärmelehre - funktioniert natürlich auch umgekehrt so bei der wärmeren Version, dem Latte Macchiato.
Aber Genug gequatscht... ihr braucht ja auch Abkühlung:

EISKAFFEE nach MACCHIATO ART

für 2 Portionen

Je nach Sahne-Liebhaberwunsch
50-100 ml Obers steif schlagen und nach Geschmack mit
1-2 TL Vanillezucker süßen.

4 Espressi (à 80 ml) zubereiten und an einem kühlen Ort, aber nicht im Kühlschrank, auskühlen lassen.
In jedes Glas
1 Strohhalm geben,
ca. 150 ml kühlschrankkalte Milch einfüllen und je nach Geschmack 1-2 Kugeln Vanilleeis hinzufügen. Dann einen Löffel nehmen und jeweils
ca. 160 ml des Kaffees langsam über den Löffelrücken ins Glas fließen lassen.

Anmerkung: Anfangs vermischen sich die beiden Flüssigkeiten vielleicht etwas, aber keine Panik, sie trennen sich wieder :-)

Nun nur noch das Obers auf die beiden Gläser verteilen, und nach Belieben mit
Schokosauce bzw.
Schokostreusel (oder wie ich: beidem) verzieren.

Es schmeckt sagenhaft!


Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, 
ist es umsonst, 
sie anderswo zu suchen. 

Francois de La Rochefoucauld

In diesem Sinne... 
lasst das, was warten kann, liegen 
und genießt die schönen Dinge, 
die mit der Hitze... 
es kommen auch wieder andere Tage
  


 



No comments:

Post a Comment