June 10, 2015

Sommer-Grillerei

Endlich hat die Sommersaison so richtig begonnen! Wie herrlich ist das eigentlich? Ich sitze gerade, während ich hier blogge, mit meinem Lappy auf unserem Balkon bei satten 28,5 °C im Schatten.  Mein Schatz vor mir liegt in der prallen Sonne und lässt sich diese auf den Bauch scheinen... Hardcore... wer hält das so lange durch? ;-)
(Leider hat das Bildereinfügen etwas länger gedauert und mittlerweile sitze ich 1,5 Wochen später bei 16°C im abendlich Lampenlicht durchfluteten Wohnzimmer ^^)

Mit der Sonne kommt der Sommer... und untrennbar ist damit weltweit das bunte Grillvergnügen verbunden. Ich glaube, dass es kaum jemanden gibt, der Grillen nicht liebt (und wenn, dann würde es wohl kaum jemand zugeben wollen, bei dieser Übermacht an Liebhabern des heißen Vergnügens ;-) ). Bei uns ist der Grillakt selbst natürlich ebenfalls Männersache... Frauensache ist das einkaufen, Zusammenstellen, Marinieren und Würzen des Grillguts, sowie selbstverständlich das Zubereiten der Beilagen.

Während bei meinem Schatz vor allem eines hoch im Kurs steht ("FLEISCH!") darf es bei mir auch einmal abwechslungsreicher zugehen. Ich bin ja eine Verfechterin des "Flexitarismus" - weitgehend ernähre ich mich fleischfrei, aber ich esse es schon und auch gerne. Wenn es dann auf den Tisch kommt, wird es auch mit Genuss verzehrt.

Dieses mal habe ich mich für Gemüse und Käse und zum Verfeinern für San Daniele Prosciutto entschieden. Aufgetischt wurde:

  • Bio-Schweinebauch
    •  (fertig eingewürzt vom namhaften Diskonter ;-) )

  • Schafskäse-Gemüse-Spieße
    • ca. 100g Schafkäse (Feta) in grobe Stücke teilen
    • 4 Cocktailtomaten waschen
    • 1 kleine Zucchini waschen und mit dem Sparschäler in feine Streifen hobeln
    • Die Feta-Stücke mit Zucchini und Prosciutto umwickeln
    • Zutaten abwechselnd auf 2 Spieße stecken
    • mit Thymian, Pfeffer und Rosmarin würzen
    • (Salz braucht man nicht - der Feta und der Schinken haben genug)

  • Erdäpfel-Gurken Salat mit Joghurt-Dressing
    • 4 mittelgroße Kartoffeln kochen, schälen und in Scheiben schneiden
    • 1/2 Salatgurke waschen und schneiden
    • 1 Bund Schnittlauch hacken
    • alles miteinander mischen
    • Dressing: 3 EL Joghurt, 1 TL Mayonaise, 1 TL Senf, 1 EL Olivenöl und 1 EL Essig mischen. Je nach Flüssigkeitsbedarf  der Erdäpfel Wasser zugeben, und das Dressing unter den Salat heben
    • nach eigenem Bedarf salzen, pfeffern und Wunschkräuter hinzufügen
    • Meine Mutter macht den Salat gerne mit Zwiebeln. Schmeckt auch super, man kann ihn aber nicht so lange aufbewahren. (Das ist natürlich nur ein Problem, wenn man ihn nicht gleich aufessen kann ^^). Schnittlauch ist ein super Zwiebel-Ersatz :-)


  • Oliven-Ciabatta
 Falls ihr euch jetzt fragt, ob wir das wirklich alles gegessen haben: Yep, haben wir. Aber nicht alles zum Mittagessen. Also, die Rationen sind auf 2 Personen berechnet. Aber eben mit SEHR viel Hunger. Wir hatten auch zum Abendessen noch genug :-)

Als Getränk gab's an diesem heißen Sommertag übrigens etwas Hugo-Ähnliches, selbst Zusammengemischtes, Namenloses.... Namensvorschläge sind gerne wilkommen ;-) :-
pro Person je 1/16 l :  

Weißwein,  
Mangosaft (oder ein anderer nach Wahl),  
Sekt und  
Mineralwasser
- mit Minze und Eiswürfeln  hinzufügen.
- das kühlt runter und schmeckt sehr lecker :)

Endlich wieder draußen sitzen,
die Tage jetzt sind
  lang und klar,
die Zeit, man muss sie wirklich nützen,
man schwatzt, isst draußen, wunderbar.
Grillgeruch lieg in der Luft,
er kriecht aus allen Ecken,
vermischt sich mit dem Blütenduft,
man kann ihn 
riechen, 
fühlen, 
schmecken...

Gedicht: Quelle

No comments:

Post a Comment