July 17, 2012

Blueberry Muffins




A classic, aren’t they? I guess I can’t think of something more American than blueberry muffins. And actually I can’t think of anyone who wouldn’t like them. Someone will visit you, you need to bake something and you don’t know what this person likes? You just CAN’T be wrong with blueberry muffins. The first time I had them actually was in the states. I remember that I was quite impressed that Americans can bake something else in a better way than Austrians than Donuts. And then I started looking for the best blueberry muffin recipe. And I think I have finally found it here: Annie’s Eats --> perfect taste, Annie, thank you for that recipe! Every bite is a memory!

P.S.: Can anybody tell me why exactly blueberry muffins are so famous in the states? Why not strawberry, cranberry, raspberry, apple or simply chocolate muffins??

Blaubeer/Heidelbeer Muffins

Die sogenannten “Blueberry Muffins” sind vor allem in den Staaten ein echter Klassiker. Man wird wohl kaum einen Lebensmittelladen oder eine Bäckerei finden, die nicht mit diesen wundervollen Gebäcken bestückt sind. Dabei gibt es nicht nur Blaubeermuffins, sondern mittlerweile, wie auch in Europa mittlerweile bekannt, Muffins in allen möglichen Geschmacksrichtungen – doch der Klassiker ist unerreicht. Warum es nun gerade die Heidelbeeren sind, die es den Amerikanern so angetan haben blieb auch für mich nach längerer Recherchearbeit im Internet ungeklärt. Ob es vielleicht die vielen Vitamine (C und B6) und Mineralstoffe (Eisen, Magnesium) sind, die Überzeugungsarbeit geleistet haben? Oder einfach der tolle Geschmack? Keine Ahnung… fest steht jedenfalls, dass unsere amerikanischen Freunde ganz verrückt nach ihren Blueberry Muffins sind. Das geht so weit, dass der Staat Minnesota diesen 1988 per Gesetz sogar zum „Official State Muffin“ gekührt hat. Sachen gibt’s… das ist meiner Meinung nach aber nur so lang eigenartig bis man sich überlegt was die Sachertorte und der Kaiserschmarren (oder man denke an Apfelstrudel) für Österreich bedeuten… oder die Schwarzwälder-Kirschtorte für Deutschland. Warum sollte man den Amerikanern nicht auch ihren Spaß lassen, die sichern sich ihre Rechte an Süßspeisen wenigstens gleich per Gesetz ;-)
Lange war ich also auf der Suche nach dem perfekten Rezept, nachdem ich in Amerika die herrlichsten Blaubeermuffins gegessen habe... ich glaube ich bin angekommen :-) Danke Anni! Jeder Biss ist ein Stück Erinnerung =)

Blueberry Muffins Rezept
ergibt 21 Stück
 
Zutaten:
270 g Mehl
180 g Zucker
1 TL Salz
2 TL Backpulver
125 ml Öl
1 Ei
Ca. 125 ml Milch
150 g Heidelbeeren (Blaubeeren), frische

Streusel topping:
50 g Zucker
2 EL + 2 TL Mehl
2 E. Butter, weiche
¾ TL Zimt

1.    Ofen auf 180 °C vorheizen, Muffinblech mit Formen auskleiden
2.    Mehl, Zucker, Salz und Backpulver zusammenmischen
3.    Öl in einen Messbecher geben, ein Ei hinzufügen. Den Messbecher mit Milch aufgießen bis 250 ml Flüssigkeit im Messbecher erreicht sind
4.    Flüssigkeitsmischung mit der Mehlmischung vermischen, Blaubeeren unterheben
5.    Mischung in die Muffinförmchen geben, bis ganz nach oben anfüllen
6.    Streusel: Alle Zutaten mit den Fingern (oder einer Gabel) zusammenmischen bis die Masse krümelig ist. Über die Muffins streuen.
7.    20-25 Minuten backen

No comments:

Post a Comment