June 8, 2012

Brioche with strawberry-creamcheese filling // Brioche mit Topfen-Erdbeer Füllung





At the moment our strawberries are almost ripening quicker than we can harvest them. That’s why I have to think of ways to get rid of them ;-) Fortunately this is a very nice job to do, and since the internet offers billions of ways actually also an easy one. Well, not that easy – actually it’s the agony of choice ;) The pinterestsession of two days ago (btw. you will find me as the member “lovescheesecake” there) was won by a braided brioche. You’ll find the recipe on this blog: Whatabout a second breakfast.

I only used my selfmade strawberry-banana jam instead of lemon-raspberry curd.


Geflochtenes Brioche mit Topfen-Erdbeer Füllung


Momentan reifen unsere Erdbeeren eigentlich schon schneller als wir sie pfücken können. Deshalb muss ich mir auch so viele Dinge überlegen, die ich aus ihnen machen kann ;-) Glücklicherweise ist das eine schöne Aufgabe – das einzige Problem: Die Qual der Wahl!  Die letzte Pinterest-Session (ihr findet mich dort übrigens unter dem Namen „lovescheesecake“ ) wurde von einem Geflochteten Brioche gewonnen, dessen Originalrezept auf diesem Blog zu sehen ist: Whatabout a second breakfast.
Das einzige was ich aus ihrem Rezept geändert habe ist die Füllung: Topfen statt cheesecake (wie immer :-) ) und selbstgemachte Erdbeer-Bananenmarmelade (das Rezept kommt bald :D) anstatt  Lemoncurd!

Rezept:

Dampferl
120 ml warmes Wasser
2 TL Zucker
1 EL Germ, trockener
60 ml Mehl

Teig
Dampferl +
180 ml Joghurt
120 ml Butter
2  Eier
80 ml Zucker
2 TL Salz
2  TL Vanillezucker
300 g Mehl
Ei zum bepinseln
Hagelzucker

Füllung:
400 g Topfen
3 EL Vanillezucker
ganze Schale einer Zitrone
etwas Milch

1.    Dampferlzutaten in einer kleinen Schüssel vermengen bis alles gut vermischt ist.
2.    Locker mit Frischhaltefolie bedenken, 15 Minuten gehen lassen

3.    Dampferl, Joghurt, Butter, Eier, Zucker, Salz und Vanillezucker vermischen.
4.    Fast das ganze Mehl zugeben (etwas beiseite lassen) und mischen bis die Masse rau-wabbelig ist. Mit einem Knethaken auf Stufe 2 kneten lassen, bis der Teig weich ist, 5-6 Minuten lang, Mehl zugeben wenn nötig.
5.    Teig 60-90 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen

6.    Füllung zubereiten: Topfen, Teil des verquirlten Eis, etwas Vanillezucker und Zitronenschale gut vermengen, eventuell etwas Milch hinzufügen um die  Masse cremiger zu bekommen und kühl stellen

7.    Teig in ein 20x30 Quadrat ausrollen (auf einem Backpapier à macht den Transport einfacher), den Teig mittels Messer längs leicht mit Linien in drei gleich große Teile teilen (nur einritzen, nicht durchschneiden!)

8.    Quarkmischung aufstreichen, genauso mit erwärmter/m Marmelade/Konfitüre/Fruchtaufstich (Geschmack nach Belieben) verfahren.  Ich hab selbstgemachte Erdbeer-Bananen-Marmelade verwendet (das Rezept kommt bald :) ) An allen Rändern jeweils ca. 2-3 cm frei lassen.

9.    Seitlich gleich große (ca. 2,5 cm) und vor allem auch gleich viele Streifen schneiden, und diagonal locker über die Füllung legen, sodass sich die Streifen kreuzen

10.   Den Laib weitere 45 Minuten lang gehen lassen
11.  Ofen auf 190°C vorheizen, Laib mit dem verquirlten Ei bestreichen und evtl. mit Hagelzucker bestreuen

12.  20-25 Minuten lang backen (oder bis der Laib goldbraun ist)
13.  Schmeckt auch gut warm – für ein optimales Ergebnis aber 15-20 Minuten vor dem Servieren herausnehmen

4 comments:

  1. Wow, sieht das köstlich aus. Ein echt tolles Rezept. Das speicher' ich mir gleich mal ab. :)

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah Maria

    ReplyDelete
  2. Ich danke dir... hat auch wunderbar geschmeckt :D
    liebe Grüße zurück,
    Susi

    ReplyDelete
  3. Susili, das ist bei mir total untergegangen *sorry*

    Dein Broiche sieht sowas von köstlich aus! Ich werde mir das für die Post aus meiner Küche Aktion ausleihen. Einverstanden? :D

    Wink SuSe

    ReplyDelete
  4. Wow, das würde mich sogar extrem ehren und stolz machen - aber sowas von einverstanden :D
    süße Grüße,
    Susi

    ReplyDelete